Softair Waffen für den Outdoorbereich

Softair Waffen

Was sind Softair Waffen?

Softair Waffen sind Pistolen oder Gewehre die Bauartbedingt 6mm kleine Plastikkugeln verschießen können. Man unterscheidet hier zunächst 2 Arten. Die erste wäre Softair Waffen die man ab 14 Jahren (bis 0,5 Joule) kaufen kann und die zweite die man erst ab 18 Jahren (ab 0,5 Joule) kaufen kann. Für eine Softairwaffe benötigt man kein Waffenschein oder Waffenbesitzkarte. Lediglich ist es verboten Softair Waffen in der Öffentlichkeit zu tragen oder zeigen. Innerhalb der eigenen Räume, Airsofthallen oder spezielle Grundstücke ist es erlaubt.  Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Munition zu verschießen: Mit Hilfe einer Feder, mit Hilfe von CO2 und mit Hilfe von Druckluft.

Können Softair Waffen gefährlich sein?

Angenommen man schießt mit einer 0,5 Joule starken Waffe aus 1 Meter Entfernung auf die ungeschützte Haut, dann zwiebelt das schon ganz gut. Bei stärkeren Softair Waffen ab 0,5 Joule tut es dementsprechend wesentlich mehr weh. Das kann bis zu echten Fleischverletzungen gehen. Trifft man jemanden ins Auge kann das böse enden und auch bei einem Zahntreffer kann es zum Verlust des Zahnes kommen. Daher gilt grundsätzlich beim schießen mit diesen Waffen das immer eine Schutzbrille und/oder Gesichtsmaske getragen werden sollte.

Wo gibt es weitere Informationen über Softair Waffen?

Wenn Dich das Thema interessiert, dann schau doch bei http://airsoft-waffen.info vorbei. Hier findest Du viele wichtige Tipps und Tricks über Softair Waffen und deren Handhabung.

 

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.